Massagen

„Massage ist eine der feinsten Künste.
Sie ist nicht nur eine Frage des technischen Könnens.
Sie ist eine Frage der Liebe.“

(Osho)

Alle Massagen finden auf einer angewärmten Liege in ruhiger, entspannter Atmosphäre statt. Wenn Sie mögen und soweit es angebracht ist, erwärme ich vor der Massage Ihre „Problemzone“ für 10 bis 15 Minuten mit einer speziellen Wärmelampe, der TDP-Lampe. Nach der Massage dürfen und sollten Sie gern noch 5 bis 10 Minuten nachruhen. Die Nachruhzeit ist selbstverständlich im Preis mit inbegriffen. Eventuelle Kontraindikationen klären wir vor der Massage.

Massagen können

  • die Durchblutung und den Lymphfluss anregen,
  • Schmerzen und Verspannungen im Bereich des Bewegungsapparates lindern,
  • über Reflexzonen (Rücken, Hände, Füße) auf die inneren Organe wirken,
  • das vegetative Nervensystem harmonisieren,
  • die Haut pflegen und
  • Entspannung für Körper, Geist und Seele bringen.

Ölmassagen

Für meine auf den Prinzipien des Ayurveda (Ayurveda = indisch: die Lehre vom Leben) beruhenden Ölmassagen verwende ich in der Regel angewärmtes, gereiftes Sesamöl. Durch den besonderen Herstellungsprozess kann dieses Öl besonders gut in den Körper eindringen und dort vielfältige positive Wirkungen erzielen. Ölmassagen können Sie als Teil- oder Ganzkörpermassagen buchen. Die Dauer bewegt sich dabei zwischen 30 und 90 Minuten.

Russisch-Tibetische Honigmassage

Für die Honigmassage verwende ich Waldhonig in Bioqualität. Der angewärmte Honig wird auf die zu behandelnden Körperstellen aufgetragen und zunächst mit sanften Massagestrichen verteilt. Die eigentliche Honigmassage besteht aus speziellen Grifftechniken, durch die – in Kombination mit dem immer klebriger werdenden Honig – die Oberhaut von darunter liegenden Hautschichten sanft abgehoben wird. Hierbei wird die Durchblutung stark angeregt und es können sich – nicht immer ganz schmerzfrei – Verklebungen im Gewebe lösen. Die Honigmassage ähnelt einer Bindegewebsmassage oder auch dem Schröpfen. Die Honigmassage ist eine sehr intensive, stark entgiftende Massageform, die im Rückenbereich und auch an den Armen und Oberschenkeln angewendet werden kann. Quasi „nebenbei“ wird die Haut durch die Honigmassage von Hautschüppchen und Ablagerungen in den Poren befreit und dadurch streichelzart.

Klangschalenmassage

Bei der Klangschalenmassage werden spezielle Therapieklangschalen auf ausgewählte Stellen des bekleideten Körpers gesetzt und sanft angeschlagen. Die dabei entstehenden Schwingungen übertragen sich auf den Körper und werden als Vibration wahrgenommen. Dabei soll das in unserem Körper enthaltene Wasser in Schwingungen versetzt, der Körper also sozusagen von innen massiert werden. Klangschalenmassagen können entspannend, beruhigend und harmonisierend auf der körperlichen und psychischen Ebene wirken. Sie werden beispielsweise zum Stressabbau eingesetzt oder um innere und äußere Verspannungen zu lösen.

Schröpfkopf-Massage

Bei der Schröpfkopf-Massage wird ein spezieller Massage-Schröpfkopf auf die eingeölte Haut aufgesetzt und in kreisenden und ziehenden Bewegungen verschoben. Die Schröpfkopfmassage dauert 10 bis 15 Minuten und kann gut in Verbindung mit einer Ölmassage oder nach dem Schröpfen gegeben werden. Eine rötliche oder bläuliche Verfärbung der behandelten Körperregion kann auftreten.